Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Mechatronik-Zentrum Hannover/Leibniz Universität Hannover
Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Mechatronik-Zentrum Hannover/Leibniz Universität Hannover
  • Zielgruppen
  • Suche
 

Spindelprüfstand

Bearbeitung:PZH GmbH
Laufzeit:2006 - 2007
Bild Spindelprüfstand

Die Hochleistungs- und Hochgeschwindigkeitszerspanung stellt hohe Anforderungen  (z. B. Drehmoment, Leistung) an die in Dreh- und Fräsmaschinen zum Einsatz kommenden Motorspindeln. Für das sichere Führen des Bearbeitungsprozesses an dessen „Leistungsgrenze“ ist dementsprechend eine detaillierte Kenntnis der Werkzeug- und Spindelbeanspruchung anzustreben. Bedingt durch die hohe Dynamik bei Bearbeitungsprozessen sind die Untersuchungsmöglichkeiten einer kombinierten (axial-/radial-/tangentialen) Spindelbeanspruchung jedoch bisher stark eingeschränkt.

Vor diesem Hintergrund hat die PZH GmbH einen neuartigen Spindelprüfstand fertiggestellt, welcher die Untersuchung von Motorspindeln hinsichtlich dynamischer Lastkollektive, wie sie in Bearbeitungsprozessen auftreten, ermöglicht. Dazu kann die zu prüfende Spindel formschlüssig mit einer Rotorwelle verbunden werden. Mit Hilfe von insgesamt fünf Elektromagneten können auf die Rotorwelle radiale und axiale Belastungen aufgebracht werden, die über die mit der Prüfspindel verbundene Spannaufnahme auf die rotierende Prüfspindelwelle wirken.

Mittels einer zusätzlich mit der Rotorwelle verbundenen Lastspindel können zugleich  Drehmomente eingeleitet werden. Die flexible Ansteuerung durch ein dSpace-System erlaubt nicht nur die freie Gestaltung der Lastkollektive innerhalb der physikalischen Grenzen des Prüfstands, sondern auch das einfache Einbinden zusätzlicher Sensoren zur Onlinevisualisierung und -aufzeichnung von Spindelzuständen.

Übersicht