Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Mechatronik-Zentrum Hannover/Leibniz Universität Hannover
Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Mechatronik-Zentrum Hannover/Leibniz Universität Hannover
  • Zielgruppen
  • Suche
 

Abgeschlossene Projekte zur Produktionstechnik

Produktionstechnik

Aktive Mikrooptiken

Bild zum Projekt Aktive Mikrooptiken

Bearbeitung:

IMPT

Laufzeit:

ab 2009

Förderung durch:

DFG

Kurzbeschreibung:

In dem Teilprojekt „Elektromagnetische Ansteuerung von Mikrooptiken: Adaptive Systeme auf der Basis ferrofluidischer Aktoren“ des SPP 1337 „Aktive Mikrooptik“ entwickelt und fertigt das Institut für Mikroproduktionstechnik (IMPT) einen Mikroaktor. Durch Bestromen des Mikrospulenarrays, das Bestandteil des Mikroaktors ist, wird ein elektromagnetisches Feld erzeugt. Dieses verschiebt ein Ferrofluid in einem Mikrokanal. Die Bewegung der ferrofluidischen Flüssigkeitssäule bewirkt eine Verdrängung einer optisch aktiven Flüssigkeit in dem Mikrokanal, welcher aus PMMA gefertigt ist. Für die Modellierung des Mikrospulenarrays wurden erfolgreich FEM-Analysen zur Simulation des erzeugten magnetischen Feldes und der Temperatur durchgeführt. Aus den Simulationsergebnissen wurde das Design für die Fotolithografiemasken abgeleitet. Für die Herstellung des Mikroaktors wurde eine Prozessfolge aufgestellt und die Dünnfilmprozesse für die Fertigung optimiert. Die Fertigung erster Aktoren ist abgeschlossen und es wurde mit den gewonnen Erfahrungen eine Designoptimierung durchgeführt. Die ersten optimierten Aktoren werden fertiggestellt und werden getestet. Im nachfolgenden Schritt der Systemintegration bilden zwei Mikroaktoren eine Sandwichstruktur in deren Mitte sich die Mikrokanalstruktur befindet.

 

| details |

 

Ultraleichtbau-Hochgeschwindigkeits-Bonder

Bild zum Projekt Ultraleichtbau-Hochgeschwindigkeits-Bonder

Bearbeitung:

IDS / IW

Laufzeit:

2008 - 2010

Förderung durch:

BMBF

Kurzbeschreibung:

Im Rahmen des vom BMBF geförderten Projektes "ULH-Bonder" arbeitet das IDS zusammen mit dem Institut für Werkstoffkunde (IW) und der Firma Hesse und Knipps an einem Ultraleichtbau-Hochgeschwindigkeits-Bonder für das Wedge-Wedge-Bonden.

 

| details |

 

IdentProLog - Flexible Zielführung in Produktion und Materialflusslogistik durch vollständig in den Informationsfluss integrierte Flurförderzeuge

Bild zum Projekt IdentProLog - Flexible Zielführung in Produktion und Materialflusslogistik durch vollständig in den Informationsfluss integrierte Flurförderzeuge

Bearbeitung:

ITA

Laufzeit:

2006 - 2009

Förderung durch:

BMBF

Kurzbeschreibung:

Die Fortschritte im Bereich der Kommunikations- und Informationstechnologien und eine globalisierte Wirtschaft stellen immer neue Anforderungen an die Logistikprozesse. Die Anpassung an diese Anforderungen wird in Zukunft vermehrt durch den Einsatz von dezentraler Informationstechnologie erfolgen.

 

| details |

 

Spindelprüfstand

Bild zum Projekt Spindelprüfstand

Bearbeitung:

PZH GmbH

Laufzeit:

2006 - 2007

Kurzbeschreibung:

Die Hochleistungs- und Hochgeschwindigkeitszerspanung stellt hohe Anforderungen (z. B. Drehmoment, Leistung) an die in Dreh- und Fräsmaschinen zum Einsatz kommenden Motorspindeln. Für das sichere Führen des Bearbeitungsprozesses an dessen „Leistungsgrenze“ ist dementsprechend eine detaillierte Kenntnis der Werkzeug- und Spindelbeanspruchung anzustreben. Bedingt durch die hohe Dynamik bei Bearbeitungsprozessen sind die Untersuchungsmöglichkeiten einer kombinierten (axial-/radial-/tangentialen) Spindelbeanspruchung jedoch bisher stark eingeschränkt. Vor diesem Hintergrund hat die PZH GmbH einen neuartigen Spindelprüfstand fertiggestellt, welcher die Untersuchung von Motorspindeln hinsichtlich dynamischer Lastkollektive, wie sie in Bearbeitungsprozessen auftreten, ermöglicht.

 

| details |

 

Leimspurscanner

Bild zum Projekt Leimspurscanner

Bearbeitung:

PZH GmbH

Laufzeit:

2005 - 2006

Kurzbeschreibung:

Im Rahmen dieses Projektes wurde in Zusammenarbeit mit einem Tabakwarenhersteller eine integrierte Leimspuranalyse zur Qualitätssicherung bei der Fertigung von Zigarettenblättchen entwickelt.

 

| details |

 

Schnelle Werkzeugmaschine

Bild zum Projekt Schnelle Werkzeugmaschine

Bearbeitung:

IFW, IRT, IDS

Laufzeit:

1998 - 2004

Förderung durch:

DFG

Kurzbeschreibung:

Im Rahmen der Forschergruppe 'Struktur und Regelung hochdynamischer Werkzeugmaschinen' wird in Zusammenarbeit vom IFW, IRT und IDS der Werkzeugmaschinenprototyp 'Schnelle Maschine' aufgebaut. Dabei entwickelt das IFW die Maschinenstruktur sowie die Vorschubantriebe. Das IDS erforscht eine magnetgeführte Maschinenachse und das IRT stellt die dafür benötigte Hard - und Software bereit. Anhand dieser neuartigen elektromagnetisch gelagerten Z-Achse sollen neue Möglichkeiten im Bereich der Hochgeschwindigkeitszerspanung erschlossen werden. Höhere Dynamik, wie auch eine Genauigkeitssteigerung können durch das aktive System 'Magnetführung' erzielt werden.

 

| details |

 

PaLiDA - Parallelkinematik mit Lineardirektantrieben

Bild zum Projekt PaLiDA - Parallelkinematik mit Lineardirektantrieben

Bearbeitung:

imes, IFW

Laufzeit:

2000 - 2006

Förderung durch:

DFG

Kurzbeschreibung:

Der Versuchsstand PaLiDA wird im Rahmen des DFG-Schwerpunktprogramms "Fertigungsmaschinen mit Parallekinematiken" am MZH genutzt. Durch dieses Vorhaben sollen die Vorteile der Kombination von paralleler Konstruktion und hochdynamischen Antrieben ausgenutzt, untersucht und weiterentwickelt werden. Dies ermöglicht die zukünftige Nutzung von Parallelkinematiken in der industriellen Fertigung zur Steigerung der Produktivität.

 

| details |