Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Mechatronik-Zentrum Hannover/Leibniz Universität Hannover
Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Mechatronik-Zentrum Hannover/Leibniz Universität Hannover
  • Zielgruppen
  • Suche
 

Historie

2014Verstärkung der Tätigkeitsfelder und Forschungsprojekte des MZH
Schwerpunkt Medizintechnik
Schwerpunkt Produktionstechnik u.a. Antriebstechnologien
Einbindung der studentischen LUHBots am MZH
2013Erweiterung des Forschungsschwerpunkts
Medizintechnik um den Bereich der Kontinuumsroboter


MZH-Forschungsschwerpunkte
•   Autonome mobile Service-Roboter
•   Fahrzeugmechatronik
•   Produktionstechnik
•   Medizintechnik
        CROSS - Kontinuumsroboter
•   Robotik
2009
Einrichtung des MZH als offizielles Forschungszentrum
der Leibniz Universität Hannover
ab 2007

MZH-Forschungsschwerpunkte
•   Autonome mobile Service-Roboter
•   Fahrzeugmechatronik
•   Produktionstechnik
•   Medizintechnik
•   Robotik
    (siehe auch unter Projektdatenbank)

bis 2007

Tätigkeitsfelder und Forschungsprojekte des MZH, u.a.:
•  Schwerpunkt Medizintechnik (ab 2005) u.a.: Mikronavigation, Klimakammer,
   Roboter mit chirurgischem Fräser
•  Navigation und Umgebungserkennung: Dora, ELROB (2006),
   MoRob-4x4, ELROB (2007)
•  Navigation: Carla 2001, Still-Gabelstapler (2005 -2008)
•  Reibmobil
•  Hydraulischer Hexapod 2005
•  Serviceroboter BARt 2000, BARt 2007, LISA (ab 2006)
•  Serviceroboter MARGe
•  Treppensteiger

2004/2005Start Bachelor/Master-Studium Mechatronik
•  Bis Ende 2007 über 250 Studien- und Diplomarbeiten am MZH
   (Maschinenbau + Elektrotechnik)
•  WS 2007/2008: 75 Studienanfänger (Bachelor), 10 Studienanfänger (Master)
•  Symmetrische Beteiligung der Fakultät für Maschinenbau und der 
   Fakultät für Elektrotechnik und Informatik
2000Offizielle Eröffnung des MZH
Zielsetzung/Aufgaben:
•  Mechatronikforschung zum Schwerpunkt "Service-Roboter"
   (MZH-Mitglieder/-Institute bringen Know-how in Kooperationsprojekte ein)
•  Akquisition von Mechatronik-Forschungsprojekten (Drittmittel)
•  Abschluss von Rahmenverträgen mit Industriepartnern
•  Durchführung von Oberseminaren
•  Betreuung des Mechatronik-Studienganges
•  Koordination/Berichtswesen
1999

MZH-Gründungsmitglieder
•  Prof. Popp (IFM - Institut für Mechanik)
•  Prof. Heimann (IFM - Institut für Mechanik)
•  Prof. Tönshoff (IFW - Institut für Werkzeugmaschinen und Fertigungstechnik)
•  Prof. Gerth (IRT - Institut für Regelungstechnik)
•  Prof. Haase (GEM - Institut für Grundlagen der Elektrotechnik)
•  4 Beiräte aus Industrie und Wissenschaft

1999Durchführung "1. Oberseminar Mechatronik"
•  Bis 2007: über 40 Referenten
1998Innovationsoffensive des Landes Niedersachsen:
Antrag zur „fachbereichsübergreifenden Arbeitsgruppe MZH”
Forschungsschwerpunkt: „Service-Roboter”:
•  3 Wissenschaftliche Mitarbeiter, 5 Jahre (Fakultät Elektrotechnik/Informatik)
•  2 Wissenschaftliche Mitarbeiter, 5 Jahre (Fakultät für Maschinenbau)
•  1 Professur (Fakultät für Maschinenbau)
•  Sachmittel, Infrastruktur
1996 - 2003
DFG-Forschergruppe "Schnelle Werkzeugmaschine"
1994
Neuer Schwerpunkt „Mechatronik” im Studiengang Elektrotechnik
•  Wahlpflichtkataloge mit Fächern des jeweils anderen (Maschinenbau- oder
   Elektrotechnik-) Studienganges
•  Neu: Mechatronik-Oberstufenlabore (Maschinenbau + Elektrotechnik)
1993
Neuer Schwerpunkt „Mechatronik" im Studiengang Maschinenbau
1993      
DFG-Antrag FG "Schnelle Werkzeugmaschine"
Forschungsinhalte: Magnetische Lagerung, Parallelführung etc.
Gründungskern des MZH:
•  IFW - Institut für Werkzeugmaschinen und Fertigungstechnik (Prof. Tönshoff)
•  IFM - Institut für Mechanik (Prof. Popp)
•  IRT - Institut für Regelungstechnik (Prof. Gerth)